Webinar "Microsoft-Softwarebezug für VHS" in Kooperation mit dem Deutschen Volkshochschul-Verband e.V. und Microsoft

Dieses Webinar bereits stattgefunden. Sie können Sie Präsentation über den unten genannten Link herunterladen. Falls Sie nicht an diesem Webinar teilnehmen konnten, informieren wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch. Bitte wenden Sie sich dafür an Michael Kneier, Tel. 07531/89236-16.


Download der Präsentation (pdf)


Worum geht es?

Volkshochschulen beziehen seit vielen Jahren Microsoft-Software auf Basis eines Select-Plus-Rahmenvertrages des Deutschen Volkshochschul-Verbandes. Einzelne Volkshochschulen profitieren so beim Kauf von Soware-Lizenzen vom Abnahmevolumen aller Volkshochschulen. Seit einigen Jahren ist es auch möglich, Software-Lizenzen von Microsoft auf Mietbasis zum „Bildungstarif “ einzusetzen. Mietlizenzmodelle sind im Bereich Schule und Hochschule bereits weit verbreitet, da sie in vielen Fällen zu einer Kostensenkung und besseren Planbarkeit führen und zudem starke Benefits beinhalten, die der Digitalisierung unserer Gesellschaft folgen.

Dem Deutschen Volkshochschul-Verband e.V. liegt ein Angebot vor, wie ein möglicher Rahmenvertrag auf Mietbasis umgesetzt werden kann. Der Abschluss dieses neuen Rahmenvertrages kann jedoch aus vertragsrechtlichen Gründen nur unter Miteinbeziehung der einzelnen Landesverbände erfolgen. In diesem Webinar möchten wir Ihnen die Zusammenhänge im Detailerläutern und o ene Fragen beantworten.

Inhalte des Webinars

• Wie unterscheidet sich dieses Angebot von dem bisher bestehenden VHS-Rahmenvertrag.
• Welche Vorteile sind mit einem neuen Rahmenvertrag für Volkshochschulen verbunden.
• Welche Anpassungen beim Vertragsmodell sind notwendig um einen VHS-Rahmenvertrag auf Mietbasis umzusetzen.
• Was wäre dabei die Rolle des Deutschen Volkshochschul-Verbandes und der Landesverbände.
• Praktische Umsetzung eines VHS-Rahmenvertrages auf Mietbasis.

Ziel

• Die Ansprechpartner der Landesverbände erhalten alle Informationen, die als Entscheidungsgrundlage notwendig sind.
• Defnition der nächsten Schritte.