Microsoft Windows Server 2019 DC (Datacenter) 2 CORE Lizenz

Microsoft Windows Server 2019 DC (Datacenter) 2 CORE Lizenz
259,00 €
Inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
Artikel-Nr.: MSO-9EA-01025

Win

Dauerlizenz (KAUF)

 

Hinweis:Mindestbestellvolumen unter OPEN (ohne vorhandenen OPEN-Vertrag): 5 Lizenzen. Verschiedene Produkte können gemischt werden.

 
Bitte beachten Sie, dass die Produktabbildung abhängig vom Lieferumfang des jeweils zugrunde liegendem Lizenzmodells von der gelieferten Ware abweichen kann.
Dieses Angebot richtet sich an: Schulen und Einrichtungen
Nicht dabei? Wählen Sie Ihren Status für weitere Angebote: ... jedermann (nachweisfrei!) Azubis, Meisterschüler (HWK) Fernstudenten Lehrer Lehrgangsteilnehmer VWA Schüler Studenten Studenten AKAD UNIVERSITY vhs-Kursteilnehmer



Wer kann Angebote zum Bildungstarif beziehen? Mehr erfahren

Microsoft Windows Server 2019 DC (Datacenter) für Schulen und Bildungseinrichtungen

.

Windows Server 2019 ist das aktuelle Server-Betriebssystem von Microsoft. Die Lizenzierung von Windows Server 2019 wurde gegenüber Windows Server 2012 R2 geändert und erfolgt im CORE + CAL-Modell. Die Lizenzierungsregeln dafür lauten wie folgt:

Zunächst ermitteln Sie, wie viele Server-Lizenzen benötigt werden.

Regel Nr. 1: Jeder physische Prozessor wird mit mindestens acht Kernen gewertet.
Regel Nr. 2: Jeder physische Server wird mit mindestens 16 Kernen gewertet.
Regel Nr. 3: Alle physischen und aktiven Kerne im Server müssen unter Berücksichtigung der Regeln Nr. 1 und Nr. 2 lizenziert werden, damit ein Standard Server zwei und ein Datacenter unlimitiert viele VM-Rechte (virtuelle Windows Server Instanzen) besitzt.


Bitte beachten Sie dabei, dass die hier angebotene Lizenz 2 physische COREs abdeckt. Daraus folgt gem. der oben genannten Regeln zur Mindestlizenzierung, dass der Lizenz-Artikel min. 8 x pro physischem erworben werden muss.

Zusätzlich ist es weiterhin notwendig CALs (Server-Zugriffslizenzen) zu beziehen. Es findet eine Unterscheidung in DEVICE CAL (Pro Gerät) und USER CAL (Pro Nutzer) statt:

.

Windows Server CAL Lizensierung

.

Für externe Zugriffe steht alternativ die Möglichkeit der Lizenzierung einer External Connector-Lizenz zur Verfügung. für Die Nutzung von Remote Desktop Services (Terminal Server) ist zusätzlich zur Grund-Zugriffslizenzierung der Erwerb von RDS CAL bzw. bei externen Zugriffen einer RDS External Connector-Lizenz notwendig.

.

Downgrade-Rechte

  • Windows Server Standard 2019 erlaubt ein Downgrade auf frühere Versionen.

Bitte beachten Sie, dass bei einem Downgrade auf eine frühere Version trotzdem die lizenzrechtlichen Vorgaben von Windows Server 2012 R2 Anwendung finden.

.

Virtualisierungs-Rechte von Windows Server 2019:

  • Windows Server Standard 2019 erlaubt die Nutzung von zwei virtuellen Instanzen.


Funktionale Merkmale von Windows Server 2019:

Compute mit hoher Belastbarkeit Windows Server 2019 bietet eine vereinfachte Aktualisierung der Virtualisierung, neue Optionen zur Bereitstellung sowie eine gesteigerte Belastbarkeit. Das hilft Ihnen, die Stabilität Ihrer Infrastruktur sicherzustellen, ohne die Agilität zu begrenzen. Zu den bedeutenden Verbesserungen bei Hyper-V gehören Fortschritte beim Failover-Clustering, die dazu dienen, die Belastbarkeit für vorübergehende Speicher- oder Netzwerkausfälle zu steigern. Laufende Aktualisierungen von Hyper-V- und Scale-out-Dateiserver-Clustern erlauben eine schnellere Einführung neuer Betriebssysteme.

Speicher mit reduzierten Kosten Windows Server 2019 enthält neue Speicherangebote für software-definierten Speicher, die die Belastbarkeit, reduzierte Kosten sowie eine erweiterte Steuerung in den Vordergrund rücken. Storage Spaces Direct erlaubt Ihnen, herkömmliche Standard-Server mit lokalem Speicher zur Erstellung von hochverfügbarem und skalierbarem software-definierten Speicher zu verwenden. Des Weiteren enthält Windows Server 2019 Speicher-QoS und Storage Replica, durch die Ihnen eine synchrone Speicherreplikation für bezahlbare Geschäftskontinuitäts- und Notfallwiederherstellungsstrategien zur Verfügung stehen.

Vereinfachte Netzwerke Software-definierte Netzwerke sind von entscheidender Bedeutung für die Infrastruktur-Innovationen von Windows Server 2019. Schlüsselelemente des neuen Netzwerk-Stacks sind der skalierbare Netzwerk-Controller zur Richtlinienprogrammierung, ein neuer Load-Balancer für Hochverfügbarkeit und Leistung sowie ein erweitertes Gateways für Hybridverbindungen. Windows Server 2016 bringt zentrale Elemente der Netzwerkmöglichkeiten und SDN-Architektur von Microsoft Azure direkt in Ihr Rechenzentrum.

Erweiterte Sicherheit Windows Server 2019 unterstützt Sie beim Schutz vor heutigen Bedrohungen mit einem in der Hardware verankerten „Null Vertrauen“ („zero-trust”) –Sicherheitsansatz. Abgeschirmte virtuelle Maschinen, die eine Isolation zwischen dem zugrunde liegenden Host und virtuellen Maschinen ermöglichen, tragen dazu bei, Ressourcen in gemeinsam genutzten Umgebungen zu schützen. Die neue Windows Server-Rolle „Host Guardian Service“ gestattet es, vertrauenswürdige Hosts zu erkennen. Zusätzlich ermöglichen die bedarfsorientierte („Just in Time“) –Verwaltung sowie die „gerade genug“ („Just Enough“) –Verwaltung Begrenzungen für den Administrator-Zugriff aufzustellen.



.

Für Fragen und für eine bedarfsgerechte Beratung stehen wir gerne zu Ihrer Verfügung.

.

Ihr cobra-Team

.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.